Darstellendes Spiel

TP_DS
TP_DS2

„DS macht immer super viel Spaß – besonders, wenn alle ohne zu viel Quatsch mitmachen. Am liebsten mag ich es, wenn wir Emotionen kriegen, die wir nachstellen müssen. Immer wenn DS beginnt, fühle ich mich so ausgeglichen. Ich weiß zwar nicht warum, aber ich finde das mega gut, weil ich ja sonst immer so hibbelich bin. Ich finde es jedes Mal aufs Neue lustig und freue mich schon auf den Schulstart. DS soll bitte so schön bleiben wie es ist.“

 

Merle Minou Peiker

(Klasse 9a, Schule am Schloss Potsdam)

 

Verantwortliche Lehrkräfte: Herr Nowak und Frau Hahn

 

„Wir alle spielen Theater“, sagte der amerikanische Soziologe Erving Goffman. Doch tun wir dies nicht einfach so, denn „das Theater ist die tätige Reflexion des Menschen über sich selbst“, so Novalis. Die Aufgabe des Teamprojekts „Darstellendes Spiel“ ist es daher, den Lernenden eine Bühne zu geben, um ihre Emotionen und ihr Inneres freizulassen - und schließlich in eine mitreißende Geschichte zu verwandeln. Grundlage dafür bietet die praktische Vermittlung der vielfältigen Fertigkeiten von Schauspielern, beginnend mit Routinen zum Aufwärmen, Auflockern und dem Trainieren der Bühnenstimme. Es wird besonders viel Wert darauf gelegt, dass das Teamprojekt als eine feste, zusammenhaltende Gemeinschaft agiert, um als solche gemeinsam großartige Vorführungen auf die Beine zu stellen. Diese bieten den Schülern die Möglichkeit, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und ihre schauspielerischen Talente unter Beweis zu stellen.

Wofür du bereit sein musst (geht irgendwas davon nicht für dich, so ist DS nicht die richtige Wahl!):

  • Schauspielern - egal welche Rolle!

  • Sich mal zum "Obst der Woche" zu machen (einfach mal machen, nicht drüber nachdenken!)

  • Text lernen, Kostüme basteln, in (z. T. komische) Kostüme schlüpfen, sich anmalen lassen.

  • Teamarbeit - ohne geht nicht! Wir führen zahlreiche Teamübungen durch, wobei man auch mal in Kontakt mit den Anderen kommt.

  • Vor einer großen Menge an Zuschauern auftreten.

  • Auch mal über das Teamprojekt hinaus zur Verfügung stehen - manchmal für Sondersitzungen.

  • ggf. mit Bühnentechnik umgehen (Licht, Kulissen, usw.)

​Lena R.

(Klasse 9a, Schule am Schloss Potsdam)

TP_DS3