Gesellschaftsspiele

Überblick

Mit Gesellschaftsspielen verbindet jeder Mensch bestimmte Erfahrungen. Zwischen Freude und Verzweiflung liegt oft nur ein schmaler Grad, jedoch dienen Gesellschaftsspiele als abwechslungsreicher Zeitvertreib. Mit Gesellschaftsspielen können aber auch Lerninhalte kreativ gelernt und regelmäßig vertieft werden. Auch die Integration von digitalen Elementen wird für die Welt der Gesellschaftsspiele ein immer wichtigerer Bestandteil. Wenn du schon immer von bestimmten Regeln in einigen Gesellschaftsspielen genervt warst, kreativ bist und Interesse an den Fächern Geschichte, Geografie, WAT und Kunst besitzt, dann bist du hier genau richtig!

Fachliches

Fachliche Verankerung:

Die dem Profilfach zugrundeliegenden Fächer sind Geschichte und Geografie. In der Grundschule hatten die Schülerinnen und Schüler mit dem Fach GeWi (Gesellschaftswissenschaften) als Verbund aus Geschichte, Geografie und Politische Bildung erste Berührungspunkte mit gesellschaftswissenschaftlichen Themenbereichen, welche in diesem Profilkurs als Themengrundlage dienen sollen.

Verortung im Jahrgang:

Bezüge zu den Rahmenlehrplänen und zum SchiC der genannten Fächer ergeben sich in einer Vielzahl. Themen für die Erstellung von Gesellschaftsspielen sind beispielsweise: Mittelalter - Lebenswelt Stadt und Land (Geschichte) und Leben in Risikoräumen (Geografie). In diesem Profilkurs können die fachlichen Themen spielerisch gefestigt werden und bieten einen breiten fächerübergreifenden Zusammenhang. In Bezug zu WAT werden Produkte entwickelt, geplant und gefertigt. Das Fach Kunst leistet durch das bildhafte und plastische Gestalten einen Beitrag. Die Einbindung von digitalen Elementen greift auch thematische Grundlagen des Faches Informatik (Datenschutz etc.) auf.

Bezug zum Schulprogramm und Leitbild:

Die Schülerinnen und Schüler sollen durch den Profilkurs Gesellschaftsspiele eigene Lernstrategien entwickeln, wodurch fachliche Themen vertieft und eigenverantwortliches Lernen gefördert wird. Darüber hinaus soll der Profilkurs Gesellschaftsspiele durch die Ausrichtung als Partner- oder Gruppenarbeit ein tolerantes und wertschätzendes Miteinander fördern.

Konkretisierung der Sequenzplanung: