No stress! - Find your School-Life-Balance

Überblick

“Ich bin schon vom Stress gestresst, bevor es überhaupt einen Stress gibt, wegen dem ich gestresst sein könnte.” Die Quelle dieses Zitats ist unbekannt, aber irgendwie hat man das Gefühl, es könnte von jedem von uns stammen. Jeden Tag wollen die verschiedensten Menschen irgendetwas von uns. Klassenarbeiten, Lernen, Kommunizieren, Geschirrspüler ausräumen, Zimmer saubermachen, Zettel abgeben, sich um die kleinen Geschwister kümmern, Tisch decken, den Hund Gassi führen, Schultasche packen, Berufsentscheidungen treffen und vieles mehr sind die kleinen und großen Herausforderungen des Alltags. Die Anforderungen, die in der Schule, zu Hause oder auch in Eurer Freizeit an Euch gestellt werden, können schnell in Stress ausarten, der langfristig letztendlich nicht gut für Eure Gesundheit ist. Stress an sich passiert aber nicht, sondern es ist die Art, wie Ihr auf Dinge in Eurem Umfeld reagiert. Es ist wichtig, sich neben dem Alltag bewusste Auszeiten zu nehmen und schöne Dinge zu machen, die Euch helfen abzuschalten.

Manchmal weiß man aber gar nicht, was man in so einer Me-Time machen könnte und wenn es Euch auch so geht, dann seid Ihr in diesem Profilfach richtig!
Wir wollen verschiedene Möglichkeiten und Aktivitäten für eine ausgeglichene school-life-balance kennenlernen und ausprobieren. Diese sind wild gemixt und kommen aus allen möglichen Bereichen. So wollen wir DIY-Projekte wie z. B. Upcycling angehen,, Gartenarbeit machen, soziale Projekte starten, Handlettering erlernen oder verbessern, zeichnen, Collagen erstellen, Yoga praktizieren, Kosmetik herstellen, die Makramee-Technik kennen lernen, unbekannte Muskeln beim Pilates spüren, Kochen, Slow Joggen oder Walking im Park und und und.
Das Profilfach ist so angedacht, dass wir uns nach Euren Interessen richten und es ist ausdrücklich gewünscht, dass Ihr Eure Ideen zu einer aktiven Stressbewältigung einbringt und diese auch gern an Eure Mitschüler im Kurs vermittelt.

Fachliches

Fachliche Verankerung:

Das Kernfach, welches dem Profilfach zugrunde liegt, ist die Biologie. Im Jahrgang 9 ist der Themenkomplex “Bau und Funktion des Nervensystems” ein großer Baustein des Biologieunterrichts. In diesem Rahmen wird auch der Aspekt des Stresses aufgegriffen und es geht darum, Strategien zur Vermeidung bzw. Reduzierung von Stress zu erlernen, um seine mentale und körperliche Gesundheit zu erhalten. Dies ist gerade heutzutage von wachsender Bedeutung, da Stress und die damit im Zusammenhang stehenden Folgeerkrankungen einen immer höheren Anteil in allen Bereichen der Gesellschaft einnehmen. In diesem Profilfach finden sich aber in den einzelnen Projekten verschiedenste Fächer wieder, da hierbei künstlerisch, sportlich und handwerklich gearbeitet wird.

Verortung im Jahrgang:

Die einzelnen Projekte zeigen Möglichkeiten zur Stressreduzierung im Alltag auf. Wie oben beschrieben, ist der Aspekt der Stressvermeidung ein inhaltlicher Baustein des Themenkomplexes “Bau und Funktion des Nervensystems”.

Bezug zum Schulprogramm und Leitbild:

Ein bewusster und rücksichtsvoller Umgang mit dem eigenem Körper und Geist ist uns ein wichtiges Anliegen, denn dies führt letztendlich dazu, dass ein Mensch seinen Platz in der Gesellschaft finden und die an ihn gestellten Ansprüche bestmöglich erfüllen kann. Dies soll langfristig die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler positiv beeinflussen, indem sie durch die Projekte des Profilfachs lernen, Verantwortung für eine achtsame Lebensweise zu übernehmen.

Konkretisierung der Sequenzplanung: