Wdkbfasdmruq – Verschlüsselungen in der Antike

Jahrgänge

Überblick

In diesem Profilfach wollen wir gemeinsam auf die Entdeckungsreise gehen und die Verschlüsselungen der Antike untersuchen. Dabei wird es eine Mischung aus Logischem Denken und geschichtlichen Informationen geben, die die Grundlage für die Verschlüsselungstechniken von heute bilden. Wenn du also gern knobelst, logisch denkst und Interesse an geschichtlichen Hintergründen bist, bist du hier genau richtig.

Allgemeine Beschreibung

Fachliche Verankerung:

Das dem Profilfach zugrundeliegende Fach ist Mathematik mit einfachen Zuordnungen. Gleichermaßen wichtig ist das Fach Geschichte, wobei da auf das Wissen aus der Grundschule zurückgegriffen wird bzw. dieses erweitert wird. Der Bezug zum SchiC ergibt sich daraus, dass in Klasse 7 mit Proportionaliäten die Grundlagen für Zuordnungen gelehrt werden.

Zeitlicher Rahmen:

Die zeitliche Einordnung sieht vor, dass für jede einzelne Verschlüsselung ungefähr 2 Wochen genutzt werden. Zusätzlich soll am Ende Zeit genutzt werden um für den Schlosstag eine entsprechende Präsentation vorzubereiten, in der die Gäste auch selbst entschlüsseln sollen. Gegebenenfalls kann auch eine Exkursion ins Museum für Kommunikation geplant werden, sollte es wieder möglich sein.

Verortung im 7. Schuljahr:

Die 7. Klassen sind der Anfangspunkt dieses Themas, da hier im RLP des Fachs Mathematik die Zuordnungen kennengelernt werden. Dabei bietet das Thema eine Weiterführung in die Klassen 8 und 9 an, wobei dann die Vernetzung zum Fach Informatik noch stärker wird.

​​​​​​Bezug zum Schulprogramm und Leitbild:

Die aktuelle Lebenswelt spielt sich vermehrt auch in digitalen Welten statt, in denen die Datensicherheit und damit die Verschlüsselung von Daten zentral ist. Um sich in dieser Welt sicher bewegen zu können, wollen wir als Schule den Schülerinnen und Schülern möglichst viel mit an die Hand geben. Die Beschäftigung mit den alten Verschlüsselungsmethoden ist dabei ein erster Schritt.

Konkretisierung der Sequenzplanung:

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

Kontakt
Schule am Schloss Potsdam 
Esplanade 5
14469 Potsdam

Tel.: 0331 289 6250

digital-2020.jpg
© 2020 Landeshauptstadt Potsdam Fachbereich 21 Bildung und Sport