Kontakt
Schule am Schloss Potsdam 
Esplanade 5
14469 Potsdam

Tel.: 0331 2897860

© 2018 Landeshauptstadt Potsdam Fachbereich 21 Bildung und Sport

Fachbereich Biologie

“Biologie ist ein wundervolles Geschenk, das uns von der Natur gemacht wurde.”, so George Church über diese Naturwissenschaft. Biologie heißt übersetzt ‘Lehre des Lebens’ und um nichts weniger geht es in diesem Schulfach. Die Natur ist voller unglaublicher, ausgefallener, bewundernswerter Lebewesen, die Lebensweisen und Geschichten aufweisen, die kein Autor hätte schöner beschreiben können.

 

Vom Pantoffeltierchen bis Escherichia coli, von der Grünalge über das Sternmoos bis zur Blütenpflanze, vom Schwamm über den Tintenfisch, von den Spinnentieren bis zu den Wirbeltieren - die Vielfalt der Lebewesen unserer Erde stehen in diesem Unterrichtsfach im Mittelpunkt. Einen Schwerpunkt aller Thematiken bietet hierbei das forschend-experimentelle Arbeiten. Die umfassende Betrachtung biologischer Strukturen, ihre Funktionsweise sowie Prozesse, die im Laufe der Evolution bei den Organismen ausgeprägt wurden, bilden hierbei die Unterrichtsinhalte.

 

Da die Gesundheitsförderung eine besondere Rolle im Brandenburger Rahmenlehrplan spielt, sind die Anatomie des Menschen und die Vorgänge im menschlichen Körper von besonderer Bedeutung. Durch die Ausbildung eines besseren Verständnisses für den eigenen Körper leistet das Fach Biologie einen essentiellen Beitrag zur Gesunderhaltung von Körper und Geist. Des Weiteren ist es in der heutigen Zeit auch extrem wichtig, unsere Umwelt wahrzunehmen und deren Abläufe zu verstehen, um für zukünftige Generationen nachhaltiger zu leben, die vorhandenen Ressourcen zu schonen sowie die Artenvielfalt zu schützen und zu erhalten.


 

Das Fach Biologie wird obligatorisch in der Schule am Schloss ab dem 7. Jahrgang angeboten.

Themenfelder und Inhalte

Die einzelnen Themen und die dazugehörigen Inhalte werden aus folgenden verbindlichen Themenfeldern abgeleitet.

 

Themenfeld: Lebensräume und ihre Bewohner - vielfältige Wechselbeziehungen

Dieses Themenfeld beschäftigt sich mit dem Teilgebiet der Ökologie. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen Organismen verschiedenster Arten, welche im Zusammenhang mit ihrer natürlichen Umgebung, also dem Ökosystem, in dem sie leben, betrachtet werden. Vorrangig geht es dabei darum, welchen Einfluss die unbelebte Natur auf die Lebewesen hat und wie Lebewesen derselben und verschiedenen Art sich wechselseitig beeinflussen. Des Weiteren wird die Bedeutung des nachhaltigen Handelns im Sinne der Ressourcenschonung und des Erhalts der Artenvielfalt problematisiert.

 

Themenfeld: Stoffwechsel des Menschen

Innerhalb dieses Themenfeldes werden die Anatomie und die Funktionsweise des Verdauungssystems, des Atmungssystems sowie des Blutkreislaufes des Menschens betrachtet. Dieses Stoffgebiet leistet einen großen Teil zur Gesundheitsförderung, da hierbei auch Störungen, Krankheiten und Schädigungen durch menschliche Einflüsse problematisiert werden.

 

Themenfeld: Die Zelle - kleinste Funktionseinheit des Lebens

Sobald etwas aus Zellen besteht, wird es als Lebendiges bezeichnet. In diesem Themenfeld steht die kleinste Organisationsebene eines jeden Organismus im Mittelpunkt. Der Grundaufbau verschiedener Zelltypen wird dabei veranschaulicht und das wissenschaftliche Arbeiten mit dem Mikroskop nimmt hierbei eine zentrale Stellung ein. Dabei werden sowohl fertige Präparate als auch eigenständig hergestellte Frischpräparate wissenschaftlich betrachtet und ausgewertet.

 

Themenfeld: Sexualität, Fortpflanzung und Entwicklung

Neben dem Elternhaus fällt dem Biologieunterricht eine zentrale Rolle in der Sexualerziehung zu. Zum Einen ist es hierbei wichtig, die Anatomie und Funktionsweise der Geschlechtsorgane zu verstehen, die Wirkungsweise sowie Vor- und Nachteile verschiedener Verhütungsmittel und sexuell übertragbare Krankheiten zu kennen sowie die Entwicklung eines Embryos und Fetus zu entdecken. Zum Anderen geht es natürlich auch darum, körperliche, emotionale und soziale Veränderungen in der Pubertät zu klären und die emotionalen Aspekte der Sexualität wie z. B. Beziehungsverhalten, Freundschaft, die erste Liebe und das erste Mal sensibel zu besprechen und negative sowie rechtliche Aspekte zu problematisieren. Im Zuge der Förderung der Ausbildung der Toleranz und der Vielfalt spielen auch verschiedene sexuelle Ausrichtungen eine Rolle im Unterricht.

 

Themenfeld: Gesundheit - Krankheit

Auch in diesem Themenfeld steht der menschliche Körper im Mittelpunkt. Unterrichtsschwerpunkte sind das Immunsystem des Menschen, verschiedene Krankheitserreger und Krankheiten, die diese auslösen. Auch das Impfen, welches eine große gesellschaftliche Bedeutung hat und in öffentlichen Diskursen auch kritisch betrachtet wird, wird hierbei thematisiert.

 

Themenfeld: Bau und Funktion des Nervensystems

Zentrale Aspekte in diesem Themenfeld sind der Bau und die Funktionsweise des Zentralen Nervensystems. Exemplarisch wird die Sinnesleistung von ausgewählten Sinnesorganen betrachtet. Einen Schwerpunkt bildet hier im Zuge der Gesundheitsförderung das kritische Betrachten von Suchtverhalten.

 

Themenfeld: Genetik

Die Genetik ist die Vererbungslehre und das jüngste, wenngleich heute bedeutsamste Forschungsgebiet der Biologie. Unterrichtsinhalte sind natürlich auch hier die Struktur des Erbmaterials, aber im Verlauf des Themenfeldes werden Aspekte der klassischen Genetik wie beispielsweise die Mendelschen Regeln bis hin zur modernen Gentechnik behandelt. Dabei werden auch ethisch-moralische Sichtweisen berücksichtigt.

 

Themenfeld: Evolution

Dieses Teilgebiet der Biologie ist die sogenannte Abstammungslehre. Vielen bekannt ist hierbei sicherlich Charles Darwin, jedoch gibt es auch andere Forscher, die sich mit der Entstehung von Arten und Merkmalen befasst haben, deren Ergebnisse hier auch eine Rolle spielen. Da die Evolutionstheorie eine der am besten belegten Theorien ist, wird hier die Vielzahl an Beweisen aus unterschiedlichen Forschungsgebieten betrachtet. Auch die Stammesgeschichte des Menschen ist in dieses Themenfeld eingebettet.

Übersicht

Sekundarstufe I

Jahrgang 7-10: Biologie ist ein Pflichtfach.

Sekundarstufe II

Jahrgang 11 - 13: Biologie kann auf grundlegendem sowie erhöhtem Anforderungsniveau belegt werden. Eine Abiturprüfung ist sowohl mündlich als auch schriftlich möglich.

 

Sonstiges

Die Schüler und Schülerinnen können in der Sekundarstufe I an der Bio-Olympiade des Landes Brandenburg teilnehmen.

Verschiedene Exkursionen bei einzelnen Unterrichtsinhalten werden durchgeführt.

Unterrichtende Lehrkräfte:

N.N. (Fachbereichsleitung)