top of page

Die Biosphäre hilft dem Schulgarten…

… mit ganz viel Fläche für den Anbau verschiedener Nutz- und Zierpflanzen.


In diesem Schuljahr hat die Biosphäre einen Teil ihrer Flächen zur Verfügung gestellt, damit sich interessierte Kinder im Profilfach Schulgarten engagieren können. Im Januar fanden dafür Bauarbeiten auf dem Gelände der Biosphäre statt. Dort, wo vorher noch Bambus und Gräser standen, findet man jetzt einen guten und nährstoffreichen Boden.

Auf diesem Boden werden die Schüler:innen der Schule am Schloss ein eigenes kleines Ökosystem erschaffen. Dazu hatten sie bereits einen Teil des Bambus' geerntet, um verschiedene Bauprojekte umzusetzen. Es sind unter anderem Insektenhotels sowie Bambusspaliere geplant. An den Bambusspalieren können Gurken, Tomaten oder andere Kletterpflanzen hochwachsen, während in den Insektenhotels viele Nützlinge Unterschlupf finden. Dadurch schaffen wir verschiedene Nischen, in denen uns kleinste Lebewesen unterstützen, Schädlinge fernzuhalten.

Das Schöne: Der Schulgarten ist öffentlich zugänglich. Dadurch können sich sowohl die Schüler:innen als auch interessierte Eltern und Lehrkräfte nach der Schule an diesen erholsamen Ort begeben und die Seele baumeln lassen. Besuchen Sie also gerne den Schulgarten, sobald wir mit unseren ersten Arbeiten beginnen. Dann können Sie die Entwicklung live mitverfolgen.


Der Fachbereich Biologie


151 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

bottom of page