top of page

Jahrgang 7 entdeckt die faszinierende Welt des Mikroskopierens

.. zum zweiten Mal in Folge entdecken die Schüler*Innen des 7. Jahrgangs an den Methodentagen im Oktober, den Aufbau und die Funktion des Mikroskops. Am Ende des Tages erhielten die Schüler*Innen einen Mikroskopierführerschein ausgehändigt.



Die Schüler*Innen entdeckten die spannende Welt des Mikroskopierens. Dabei beobachteten die Schüler*Innen die Vielfalt der kleinsten Lebewesen und Strukturen. Sie erlernten, wie ein Mikroskop aufgebaut ist, wie man ein Mikroskop richtig einstellt und bedient. Dabei übten sie dies kontinuierlich an Dauerpräparaten. Im zweiten Teil des Tages wurden die Schüler*Innen selbst tätig. Erste Frischpräparate der Zwiebelzelle und Mundschleimhaut wurden unter Anleitung selbstständig angefertigt. Diese Präparate wurden unter dem Mikroskop betrachtet und erste Zeichnungen angefertigt. Die Schüler*Innen entdeckten dabei die Unterschiede zwischen einer tierischen Zelle (Mundschleimhaut) und einer pflanzlichen Zelle (Zwiebelzelle).

Das Mikroskopieren ist eine wichtige Methode in vielen Wissenschaften, wie der Biologie, Medizin und Materialwissenschaft. Daher ist es insbesondere im Fachunterricht Biologie für die angehenden Forscher*Innen von großer Bedeutung, diese Fähigkeit zu erlernen und zu festigen.


Fachbereichsleitung Biologie

Frau Fiedler



106 Ansichten0 Kommentare
bottom of page