Neuigkeiten zum Bau der Modulanlagen: Voraussichtliche Verzögerung in der Fertigstellung

Aktualisiert: 20. Aug 2019


Zu Beginn der letzten Woche (KW22) wurde die Schule am Schloss von der Stadt Potsdam darüber in Kenntnis gesetzt, dass aktuell Verzögerungen im Bau der Modulanlagen auftreten. Damit sei die rechtzeitige Fertigstellung der Modulanlagen und damit der pünktliche Einzug der Schule in ihre Räumlichkeiten potentiell gefährdet. Der Kommunale Immobilien Service (KIS) suche bereits nach möglichen alternativen Räumlichkeiten im Norden von Potsdam, so der Schulträger die Stadt Potsdam, die hier federführend ist.

Die Schule am Schloss bleibt, auch nachdem sie über die aktuelle Situation zu Beginn dieser Woche informiert worden ist, in enger Abstimmung mit dem Schulträger, um über neue Entwicklungen in Kenntnis setzen zu können und potentielle Alternativen schnellstmöglich umzusetzen. Wir werden weiterhin mit Nachdruck die Zusammenarbeit mit dem Schulträger Stadt Potsdam vorantreiben, um den rechtzeitigen Bezug von geeigneten Räumlichkeiten sicherzustellen.

Die derzeitigen baulichen Herausforderungen bedeuten allerdings keine Verzögerung in der weiteren Planung der Schule am Schloss: Mobiliar, Ausstattung und Lehrmaterialien sind bestellt und werden rechtzeitig geliefert - unabhängig von dem finalen Standort.

Die Schule wird ihren Betrieb dementsprechend planmäßig und pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres 2019/20 aufnehmen und mit drei 7. Klassen starten. 8 Lehrer, 1 Hausmeister und 1 Sekretär freuen sich auf die 86 neuen Schüler.


762 Ansichten
Kontakt
Schule am Schloss Potsdam 
Esplanade 5
14469 Potsdam

Tel.: 0331 289 6250

digital-2020.jpg
© 2020 Landeshauptstadt Potsdam Fachbereich 21 Bildung und Sport