Neun Wochen Schule am Schloss – ein schonungsloser Bericht



Ein Blogbeitrag aus dem Profilfach "Schülerzeitung"

(Redaktion: Sophia, Madlen, Philipp, Emma, Vivien, Amy, Babette, Noemi, Nico, Johannes, Tyler und Lucy in Zusammenarbeit mit Frau Buttler )


Am ersten Tag haben wir uns um 8 Uhr zum allerersten Schlossruf im Hof der Leonardo-da-Vinci Gesamtschule getroffen. Alle Lehrer wurden vorgestellt und alle Schüler in die Klassen eingeteilt. Der erste Tag war für alle Beteiligten sehr aufregend! Wir wurden aber alle sehr herzlich und fröhlich aufgenommen. An diesem ersten Schultag war schon eher Schluss, denn es hieß dann auch ‚Tasche packen‘, da am nächsten Tag unsere Kennenlernfahrt in das Feriendorf Dorado mit mehralslernen e.V. auf dem Plan stand. Diese Fahrt war echt cool und wir haben viele schöne Sachen gemacht. In den Klassen wurden mit den Teamern Gruppenspiele gespielt, die dazu dienten, uns näher kennenzulernen. Die Schatzsuche im Wald war auch sehr lustig. All diese Spiele und das Zusammensein haben uns sehr zusammengeschweißt. Wir haben uns viel unterhalten und viel über uns erfahren. Lediglich das Essen in der Unterkunft war nicht so toll. Auf der Klassenfahrt wurden auch in jeder Klasse die Klassensprecher gewählt. Am letzten Abend der Kennenlernfahrt hatten alle drei Klassen einen gemeinsamen Abschlussabend, wobei wir zur Disko oder an das Lagerfeuer gehen konnten. Müde, aber zufrieden sind wir alle am Freitag zu unseren Familien zurückgekehrt.

In der nächsten Woche ging die Schule dann so richtig los. Die Lehrer sind aus unserer Sicht sehr nett und freundlich. Trotzdem musste man sich erst einmal an die neuen Lehrer gewöhnen, da alles neu und ungewohnt war und auch einige Schüler Probleme bei der Umstellung auf den Blockunterricht (90 Minuten Unterricht am Stück) hatten. Aber inzwischen haben wir uns eingelebt, auch dank der Unterstützung der Lehrkräfte und Frau Muchow, unserer Sekretärin.

Der Unterricht ist sehr lehrreich und man hat sogar Spaß. Wir haben auch einige Male Gruppenarbeit im Unterricht gemacht, aber natürlich haben wir auch schon Tests und Klassenarbeiten geschrieben. An der Lautstärke müssen wir noch arbeiten, genauso wie an der Pünktlichkeit…na ja, aber das schaffen wir auch noch!

Es fand auch die erste Schülerkonferenz statt, in der wir festgelegt haben, welcher Klassensprecher in welchem Gremium sitzt. Als Schulsprecherin wurde Amy gewählt und Emma vertritt die Schule im Kreisschülerrat.

Vor den Ferien haben sich noch zwei Lehrerinnen verabschiedet, da sie in den Mutterschutz gehen. Wir werden sie vermissen, aber in der achten Klasse werden sie wieder zu uns an die Schule kommen.


Wie ihr seht, bei uns ist immer was los – also es ist das Gegenteil von langweilig! Wir gehen alle gern zur Schule, auch wenn wir uns auf die Herbstferien gefreut hatten, denn diese neun Wochen waren doch auch anstrengend. Nun starten wir voller Schwung und Neugier in die nächsten aufregenden Wochen bis Weihnachten!

0 Ansichten
Kontakt
Schule am Schloss Potsdam 
Esplanade 5
14469 Potsdam

Tel.: 0331 289 6250

© 2020 Landeshauptstadt Potsdam Fachbereich 21 Bildung und Sport